EINRAUMSCHULE
KARLSHÖFEN

Die Alte Schule von 1864

Die Einraumschule bzw. die „Alte Schule“ war die erste Schule in Karlshöfen. Diese wurde wohl nicht im Jahr 1831, wie in der Schulchronik zu lesen, sondern aus Kostengründen erst 1864 gebaut. Diese nur 51 m² große Schule genügte den schulischen Anforderungen allerdings nur bis 1911. Bis dahin wurden die Kinder aller Jahrgänge von einem Lehrer in diesem einzigen Raum unterrichtet.

Restaurierung der Einraumschule zum Schulmuseum

Nach einem langen Dornröschenschlaf wurde die mittlerweile historische Einraumschule 2011 „wiederentdeckt“. Sie war durch ihre Folgenutzung als Stallung sowie als Garage zunächst nicht für museale Zwecke geeignet

Ab 2013 wurde die Einraumschule restauriert, überwiegend mit EU-Mitteln, erstrahlt sie seitdem in neuem Glanz und dient als Schulmuseum. Die „Alte Schule“ ist wieder ausgestattet mit alten Schulbänken, einem alten Schulofen und etlichen anderen historischen Exponaten aus dem 19. und aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Heimat- und Kulturverein Karlshöfen bewahrt die Geschichte und erhält die Einraumschule

Um die Pflege der Einraumschule und des dazugehörigen Geländes kümmert sich der Heimat- und Kulturverein Karlshöfen. Bei diesem besteht die Möglichkeit Termine zur Besichtigung zu vereinbaren. Jährliche finden außerdem Aktionstage statt, an denen die „Alte Schule“ ihre Türen öffnet und die Vereinsmitglieder in geselliger Runde auch für das leibliche Wohl der Besucher sorgen.

Weitere Erlebnisse in unmittelbarer Nähe

In unmittelbarer Nähe der Einraumschule haben Sie gleich mehrere Möglichkeiten Ihren Tagesausflug zu ergänzen. Das Huvenhoopsmoor mit dem gleichnamigen Nordpfad ist nur wenige Kilometer entfernt und bietet sich sich perfekt für eine kleine Fahrradetappe an. Auch der Flugplatz Karlshöfen ist nur wenige Kilometer entfernt und bietet Ihnen beim jährlichen Flugtag ein abwechslungsreiches Angebot an Erlebnissen hoch in der Luft.

EINRAUMSCHULE

  • Verein:
    Heimat- und Kulturverein Karlshöfen e. V.
  • Ansprechpartner:
    Hans-Georg Deharde
  • Hanstedter Weg 1
    27442 Gnarrenburg

KONTAKT

INFOS

Besichtigungen

Außengelände zur jeder Zeit zugänglich

Führungen

Auf Anfrage möglich

Aufenthalt

Sitzgelegenheiten in unmitellbarer Nähe

Moorerlebnispfad

nur wenige Kilometer entfernt

Nordpfad Huvenhoopsmoor

startet im Nachbarort Glinstedt